Mit dem Planungsinstrument des Flächennutzungsplanes steuert eine Gemeinde ihre städtebauliche Entwicklung. Im F-Plan werden für das gesamte Gemeindegebiet die bestehenden und künftig geplanten Flächennutzungen dargestellt, z.B. reine Wohngebiete, Mischgebiete oder Gewerbegebiete. In einem weiteren Schritt kann die Gemeinde für einzelne Teile des Gemeindegebiets Bebauungspläne aufstellen.

Ein Flächennutzungsplan wird auch als "vorbereitender Bauleitplan" bezeichnet - gegenüber dem Bebauungsplan, der einen "verbindlichen Bauleitplan" darstellt und auf einem Flächennutzungsplan basiert.

 

zurück

Flächennutzungsplan